Deutsch
LES COMPAGNONS
DE SAINT-HUBERT asbl
Confrérie Internationale
+++++++++ EINSCHEIDUNG DES WALLONISCHEN JAGDPROTOKOL +++++++++++++++++
Vign_telechargement

AUFBEARBEITUNG VOM 28.12.2020

Aufgrund der Entwicklung der Gesundheitskrise ist das Sammeln von mehr als 4 Personen während einer Jagd strengstens verboten. Die Jagd ist weiterhin gemäss  den Gesundheitsstandards (soziale Distanz, Masken tragen, Disinfektion und häufiges Handenwaschen....) gestattet.

Verlängerung der Jagdzeit auf bestimmte Wildarten

Am 17. Dezember  beschloss die wallonische Regierung ausserdem, die Jagdsaison für Hirsche (kleine Hirsche, nicht gehörnte Hirsche), Damwild und Mufflons bis zum 31. Januar und Wildschweine bie zum 12. Februar (Vorabed des Karnavalsferiens) ausnahmweise zu verlängern.

Die Verlängerung der Jagdzeit sollte eine bessere Regulierung dieser Wildarten ermöglichen.

Tatsachlich erlauben die Massnahmen zur Bekämpfung der Covid19 und insbesonders das Verbot von Versammlungen im Freien mit mehr als 4 Personen keine normale Jagd auf dieser Wildarten, was zu Störungen im Regulierung des Hochwilds des führt.

Diese Verlängerungen sind jedoch unerlässlich, um ein zufriedenstellendes Gleichgewicht des Waldeszu ermöglichen, Schäden an der biologischen Vielfalt und der Landwirtschaft zu begrenzen und Gesundheitsrisiken bei Viehzüchte vorzubeugen.

Mehrere andere Faktiren tragen zur Norwendigkeit bei, das Hochwild in diesem Jafr zu regulieren :

die Pfilchtmässige Fortsetzung de Verringerung der Anzahl Wildschweine im Zusammenhang mot der afrikanischen Schweinepest :

die Norwendigkeit, weite Gebiete, die infolge der Börkenkäferkrise zerstört wurden, mit Baum-arten aufzuforsten die widerstandsfähiger gegen die globale Erwärmung sind, aber häufig auch empfindlicher gegenüber Wild.:

Sie Aussergewöhnliche Eichelnernte dieses Herbstes, die bies zum nächsten Jahr ein sehr wichtige Fortpflanzung der Wildschweine verursachen wird.

Blijft allen waakzaam, zodat deze regels met uiterst respect worden geobserveerd!

ZORG VOOR JULLIE ZELF EN VOOR JULLIE NAASTEN ! 

ENTSCHEIDUNG DES JAGDPROTOKOLLS VOM 28.10.2020 IN DER WALLONISCHE-REGION
Vign_telechargement

 

Alle Jagdpraktiken mit mehr als 4 Personen sind nach dem am Mittwochabend im belgischen Monitor veröffentlichten Dekret strengstens verboten, sagte der für die Jagd zuständige wallonische Minister Willy Borsus (MR) am Donnerstag.

"Dieses Dekret, das die in ganz Belgien geltenden Maßnahmen zur Bekämpfung des Wiederauflebens des Coronavirus harmonisiert und spezifiziert, "hebt das Protokoll auf, in dem die bisher geltenden Modalitäten festgelegt sind", sagte er.

"Die oberste Priorität muss die öffentliche Gesundheit und die Gesundheitssicherheit sein"

"Jagdpraktiken, bei denen maximal 4 Personen zusammenkommen - zum Beispiel die Pirsch oder Ansitzjagd - bleiben unter strikter Einhaltung der grundlegenden Gesundheitsvorschriften weiterhin zulässig", fügte der Minister hinzu.

"Andere Probleme müssen ebenfalls gelöst werden, beispielsweise der Schaden, der durch das nicht erlegte Wild verursacht wird und in der Verantwortung der Jäger liegt", fügte der Minister hinzu.

Letztere trefft sich morgen / Freitagmorgen 30/10 mit den Vertretern der Jäger sowie den Städten und Gemeinden, die Waldgrundstücke besitzen, um alle Folgen dieses Verbots zu analysieren.

Bleibt alle wachsam, damit die Regeln genauestens eingehalten werden!

Kümmere Sie um sich und Ihre Nahstehenden ! 

FEIERUNG DES MESSES DER SANKT-HUBERTUS VON 03/11/2020
Vign_La_Basilique_3_WEB

In Übereinstimmung mit den letzten Bundes-, Regional- und Stadtverordnungen mussten die Feierlichkeiten der Sankt-Hubertusmessen leider gestrichen werden.

Wir hoffen, uns unter der besseren Umständen wiederzusehen.

Pass allen bis dahin auf euch und auf euren Geliebten !

Möge unser Beschützer Hubert über euch allan wachen!

 

COVID19

Ministerrundschreiben über die Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Jagd- und Wildzerstörungsaktivitäten in der Wallonie (fr)

Um das Rundschreiben zu lesen, besuchen Sie die SPW-Website :

HIER

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + RETTEN WIR BAMBI ! + + + + + + + ++ + + + + + + + + + +
Vign_Fawn-1

EIN NÜTZLICHE INITIATIVE  !

Eine Gruppe von Belgische Freunden, die sich interessierten im Technologie und in der Natur, beschließen ihre Interessen für eine Aktion zum Schutz und Rettung de Fauna der Agrarländer.

Sie greifen früh im Morgen an mit einer Drone die mit einer Wärmebildkamera ausgestattet ist, kurtz vor dem Anfang vom Mähen. Unter Einbeziehung von Landwirten und Wildhütern, die sie vor dem Zeitpunkt der Heuernte und/oder Getreideernte warnen, können sie die Rehkitze, die in den Felder ruhen, evakuieren, bevor die Maschinen in Betrieb gehen, und sie so von der Gefahr, dass sie ernsthaft verletzt oder Schlimmer noch getöted werden, zu retten.

um mehr davon zu lernen, gehen Sie auf FB hierunten

https://www.facebook.com/sauvonsbambi.BELGIQUE

sehen Sie auch dieselben Aktionen in der Schweitz und in Frankreich

https://www.youtube.com/watch?v=7HWgkrRJzHE

https://www.youtube.com/watch?v=16-jVLsdXLk

+ + Nachricht von unserem Kaplan und Dekan Goosse von St Hubert über die Covid-19 + +
Vign_CHENE_04
 
Vign_Borsus

Circulaire relative aux implications de la crise du Coronavirus sur les activités de chasse et de destruction du gibier en Wallonie

Rundschreiben über die Auswirkungen de Coronavirus-Krise auf die Jagd- und Wildzerstörungsaktivitäten (ASP) in der Wallonie.

 

Sie können das Rundschreiben hier lesen : : Lien vers la circulaire

Vign_CHENE_04
+ EIN VIRUS-TORPEDO +
Vign_LOGO_PARLEMENT_EU

EUROPÄISCHE PARLAMENT 

In Rahmen einer europäischen Entschliessung zur Bekämpfung von Covod-19 und seiner Folgen, die dem Europäischen Parlament vergelugt wurde, schlug der Europäiszchen Linken Franktion und der nördlichen Grünen ein Änserungsantrag vor für Verbod von Handel und Verbrauch von Wildtiere in der Europäischen Union. Ein Torpedo, der den Wildbretsektor in ganz Europa versenken sollte, aber nur knapp vermieden wurde dank der FACE (Föderation der europäischen Jägerverbände) die die Abgeordneten mobilisierte von denen 449 gegen diesen Änderungsantrag stimmten. 186 Abgeordnete stimmten davor, 56 erhielten sich Chasseur Français).

Ein grosses Dankeschön ans unsere Compagnons-Mitglieder, die innerhalb der FACE ein nachhaltige Jagd verteidigen !

Vign_CHENE_04
* * CSTH IM AUSLAND * *
Vign_LOGOS_FACE_BASC_LOGO_1358956161025_PNG

Unser englischer Freund Compagnon Al GABRIEL, der bei FACE aktiv ist, ist kürzlich dem Board of Directors von BASC, dem größten Jagdverband in Großbritannien, beigetreten.

Herzlichen Glückwunsch vom Verwaltungsrat der Compagnons de Saint-Hubert und allen unseren Mitgliedern.

Zur Erinnerung, unser Freund Companion uns Verwaltungmitglied Christopher GRAFFIUS ist der Kommunikationsdirektor bei BASC und Mitglied des FACE Vorstands.

Vign_CHENE_04
 
Adieux_de_Fougere
Create a website with WebSelf
Confrérie Int. Les Compagnons de Saint-Hubert©2011